Neujahrsgrüße 2022

Sylvester-Neujahr 2022

Liebe Mitglieder,
geehrte Sponsoren, Spender und Freunde des TVL,

ein in sportlicher Hinsicht ungutes Jahr liegt hinter uns, doch wir lassen uns nicht unterkriegen.

… das waren die einleitenden Worte unseres Neujahrsgruß vom letzten Jahr. Und so könnte auch die Einleitung in diesem Jahr sein.  

Auch in diesem Jahr haben wir unsere großen Veranstaltungen Schinderwaldlauf und Tanzsportgala ausfallen lassen müssen. Selbst unsere Vereinsveranstaltung „Herbstkaffee“ wurde vorsorglich abgesagt und aus Sorge vor Omikron haben wir unsere Mitgliederversammlung auf das nächste Jahr verschoben.  

Wir blieben trotzdem positiv und zuversichtlich. Wir haben den Cross-Duathlon und die Winterlaufserie mit einem strengen 2G-Hygienekonzept abhalten können. Trotz der ungeliebten Einschränkungen haben es uns die Sportlerinnen und Sportler durch eine große Teilnehmerzahl gedankt.

Leider sind wieder Mitglieder aus unserem Verein ausgetreten. Aber, wir konnten trotz der Pandemie neue Mitglieder dazugewinnen. So zählt der Turnverein 1885 Lorsbach e. V. nach wie vor mehr als 900 Mitglieder.  

Auf gute Nachbarschaft

Wir haben auch im vergangenen Jahr zusammen mit der Grundschule Lorsbach das außerschulische Sportangebot aufrechterhalten können. Wir würden es gerne sehen, wenn die Zusammenarbeit mit der Grundschule noch tiefer und umfangreicher gestaltet werden könnte.

Die Beziehung zu unserem Nachbarverein 1. FC Lorsbach ist seit Jahren gut und wird immer besser. Die Ausrichtung der großen Sportveranstaltungen würden ohne Unterstützung des FCL nicht möglich sein. Erst vor wenigen Wochen haben wir in einer gemeinsamen Aktion die Grünanlage, rund um den Sportplatz in Ordnung gebracht. Die Entstehung des FCL im Jahre 1953 beruht tatsächlich auf einen Streit über die Weiterentwicklung der Fußballabteilung, was aus heutiger Sicht einfach unglaublich erscheint. Aber aus diesem gleichen Grund entstand auch der weltweit mitgliederstärkste Verein FC Bayern München.

Unsere Vereinsherzen

Durch stetes Lernen in Weiterbildungsveranstaltungen bekommen unsere Übungsleitenden neue Ideen, die sie in den Sportangeboten und Kursen zur Freude der Sportlerinnen und Sportler sofort zum Einsatz bringen. Es gibt uns, den Verantwortlichen der Vereinsführung ein gutes Gefühl, zu sehen, wie immer wieder Sportassistentinnen und -assistenten gewonnen werden und die Übungsleitenden in den Gruppen unterstützen. Es bleibt zu hoffen, dass unsere „Vereinsherzen“, trotz der immer höheren Belastungen in Schule, Studium oder Beruf, so zahlreich erhalten bleiben.   

Unsere Vereinsseele

Zu guter Letzt möchten wir Dir danken, für Deine Unterstützung. Egal, ob durch regelmäßige Teilnahme am Sportangebot, durch Deine Mitgliedsbeiträge, durch die großen und kleinen Spenden, durch Deine Kuchen oder Mithilfe bei der Ausrichtung unserer Veranstaltungen. Danke, dass Du ein Teil des coolsten Sport- und Turnvereins im Schinderwald bist. (Ich weiß, ich wiederhole mich, aber ich kann es nicht oft genug sagen.)

Du bist wichtigstes Teil des TVL, Du bist TVL! Du bist die Vereinsseele. Dort, wo sich die „heißen Socken“ mit den „Bike-Freunden“ im Schinderwald und im Lorsbachtal rumtreiben, wo die “DiDa’s” auch im hohen Alter noch sportlich fit sind und zusammen mit den „Just-for-fun-Girls“ (normalerweise) Sportfeste feiern. Vielen Dank, dass Du unsere Vision „Gemeinsam mehr bewegen“ teilst.

Alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter,
Mitarbeiter*innen
und der gesamte Vorstand des Turnverein 1885 Lorsbach e. V.

wünscht Dir einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Jahr 2022.

Ein Gedicht

Leise, leise, die letzten Stunden des Jahres gehen auf die Reise,
vergangen ist was gestern war, ich freu mich so aufs neue Jahr!
Das alte war geprägt von Bangen, mit Freizeit war nichts anzufangen,
Familie fehlt, auch Sportfreunde und Trainingspartner*innen…
einsam ist’s auf allen Wegen.

Die Maske sitzt auf Mund und Nase, Corona ist nicht nur ‘ne Phase,
Angst sitzt ständig uns im Genick, bleibe ich gesund, ich weiß es nicht.
Bad News bestimmen jeden Tag, obwohl man sie längst nicht mehr hören mag.

Lachen, tanzen, Freunde treffen, wie ist das noch? Hab’s fast vergessen!
Feste feiern wir ganz leise, mit viel Distanz im kleinen Kreise,
all das belastet alle sehr, ich kann nur sagen, ich mag nicht mehr!


Das neue Jahr, wie wird es sein?
Leise lassen wir es rein, Feuerwerk wird verboten sein.

Ich hoffe, dass es besser wird, dass alles Gute wiederkehrt!

Bis dahin wünsche wir viel Gesundheit und Glück
und bitte fühlt Euch fest gedrückt!

(unbekannte Verfasserin)