Dynamisch und aufwärtsstrebend zeigt sich der Turnverein mit der neuen Grafik. Entworfen hat das Logo der Grafiker Manfred Walch, der, wie er auf dem Herbstfest des Turnvereins berichtete, in Lorsbach aufgewachsen ist und seit acht Jahren wieder dort wohnt. Deshalb fühlt er sich besonders mit dem Ort verbunden, was man dem Logo durchaus ausspärt.

So soll der grüne Bogen nicht nur den Lorbeerkranz aus dem alten Vereinszeichen stilisieren, sondern ebenfalls ein Symbol für das Band sein, das den Verein zusammenhält. Aber es ist auch möglich, den grünen Gürtel darin zu sehen, der Lorsbach umschließt, oder das Rebmesser, Wappenzeichen des Ortes. Nicht zuletzt drückt es den Schwung aus, der einen Sportverein am Leben und seine Mitglieder fit hält. 

Wichtig war dem Grafiker, das das neue Vereinssymbol einen hohen Wiedererkennungseffekt hat, modern und prägnant ist und über längere Zeit “haltbar”. Vom Druck bis zum Internet ist es für alle Medien geeignet. 

Und bei alledem habe er immer die neue Sporthalle vor Augen gehabt, so Manfred Walch, die mit dem Veeinslogo im Großformat auf der Seite zur Bahn hin zu einer Art Wahrzeichen für Lorsbach werden könne.